Programm Rucksack

Rucksack-KiTa wendet sich an die Kindertageseinrichtung, an die mehrsprachigen Kinder zwischen 4 und 6 Jahren, die diese besuchen und an die jeweiligen Erziehungsberechtigten. Die Elterngruppe trifft sich wöchentlich mit der Elternbegleiterin für die Dauer eines Jahres, während die Kinder am regulären Ablauf des Kindergartens teilnehmen.

Die Anbindung an die Kindertageseinrichtung ist eine Bedingung für die Durchführung des Programms. Die Elternbegleiter/In gewährleistet dieses durch den regelmäßigen Austausch mit der Einrichtung einerseits und den Eltern andererseits  Das Programm ist offen und kann flexibel gestaltet werden. Somit ist die Kompatibilität mit den verschiedenen pädagogischen Konzepten und der alltagsintegrierten Sprachbildung möglich.

Im Fokus steht außer der sprachlichen Bildung die „Brückenfunktion“ zwischen Bildungsinstitution und Elternhaus.

Flyer Rucksack KiTa

Rucksack-Schule ist eine Fortsetzung der Programme Griffbereit und Rucksack-KiTa. Bei diesem Programm werden insbesondere Kinder mit Migrationshintergrund im ersten bis vierten Schuljahr, ihre Familien und die besuchten Grundschulen angesprochen, wobei der/die Elternbegleiter/-in als Vermittler/-in zwischen Schule und Elternhaus über einen Zeitraum von vier Jahren agiert.

Die zeitlich und thematisch untereinander abgestimmten Unterrichtsinhalte werden an die Kinderund ihre Eltern auf Deutsch und in der Herkunftssprache vermittelt. Das durchgängige Sprachbildungskonzept der Schule, angedockt an Rucksack-Schule, kommt für die Kinder sowohl im Klassenverband als auch im herkunftssprachlichen Unterricht zum Tragen. Die Eltern als Bildungspartner erhalten Einblicke in den Unterrichtstoff, die schulischen Strukturen und Aufgaben und erweitern somit ihre Möglichkeiten der aktiven Partizipation im Schulleben.

Im Fokus steht die systematische Verknüpfung von sprachlicher Bildung und Elternbeteiligung im Rahmen eines funktionierenden Netzwerkes.

Flyer Rucksack Schule



Letzte Änderung: 5. Juni 2020