Datenschutzerklärung

Mit diesen Datenschutzhinweisen werden Sie gemäß der geltenden europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie über die Ihnen zustehenden Rechte informiert.

Die DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden.

Hierdurch soll der Schutz von personenbezogenen Daten insgesamt sichergestellt werden und der freie Datenverkehr innerhalb der EU gewährleistet werden.

Die Wahrung des persönlichen Datenschutzes sowie die sonstige Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger nimmt der Oberbergische Kreis sehr ernst. Hierzu wird auch auf die aufgeführte DSGVO und die Dokumente mit Informationen nach Artikel 13 und 14 der Grundverordnung verwiesen.

Das Telemediengesetz (TMG) verpflichtet den Diensteanbieter, die Nutzerin bzw. den Nutzer zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten zu informieren.

Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich, da Datenübertragungen im Internet Sicherheitslücken aufweisen können.

 

Hinweise zur Nutzung des Internetangebots

 

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei automatisiert erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem der Nutzerin bzw. des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider der Nutzerin bzw. des Nutzers
  • Die IP-Adresse der Nutzerin bzw. des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, die vom System der Nutzerin bzw. des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • Websites, die vom System der Nutzerin bzw. des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • Name und URL der angeforderten Datei

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der Nutzerin bzw. des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die so erfassten Daten werden aber ausdrücklich nur für den Zweck genutzt, für den sie von der Nutzerin bzw. dem Nutzer eingegeben worden sind.

 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Speicherung der automatisiert erhobenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.

Für freiwillig übermittelte Daten stellt Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO die Rechtsgrundlage dar.

 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner der Nutzerin bzw. des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse der Nutzerin bzw. des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Zudem dienen die unter Ziffer 1. genannten Daten zur bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung der Website, zur statistischen Erfassung sowie zur Gewährleistung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Zu diesem Zweck wird ein Analysetool eingesetzt. Eine Auswertung der Daten zum Rückschluss auf Ihre Person oder zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.

 

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Eine darüberhinausgehende Speicherung zur bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung der Website, zur statistischen Erfassung sowie zur Gewährleistung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme ist möglich. In diesem Fall werden die Daten anonymisiert, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die automatisierte Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Nutzerin bzw. des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Die darüber hinaus freiwillig übermittelten Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) unterliegen dem Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO.

 

6. Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem der Nutzerin bzw. des Nutzers gespeichert werden, um eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website zu ermöglichen.

Es werden Cookies eingesetzt, um die Website nutzerfreundlicher zu gestalten sowie zu statistischen Auswertungen.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht mehr alle Funktionen der Website nutzen können.

 

7. Weitere Datenschutzrechte

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), auf Löschung (Art. 17 DSGVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

 



Letzte Änderung: 17. September 2018