Beistandschaft

Logo Beistandschaft

 

Das Jugendamt bietet allen Müttern und Vätern minderjähriger Kinder im Rahmen einer Beistandschaft Beratung und Unterstützung an. Voraussetzung ist, dass das Kind minderjährig ist und seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat. Die Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle.

Die Beistandschaft ist eine freiwillige Jugendhilfeleistung. Sie kommt auf formlosen Antrag zustande. Der Antrag kann vom allein sorgeberechtigten Elternteil oder (bei gemeinsamer Sorge) von dem Elternteil, bei dem das Kind lebt, beim Jugendamt gestellt werden.

Die Beistandschaft umfasst zwei Aufgabenbereiche:

  • die Feststellung der Vaterschaft
    und/oder
  • die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen.

Eine Vaterschaftsfeststellung ist erforderlich, wenn die Mutter eines Kindes zum Zeitpunkt dessen Geburt nicht verheiratet ist. Die freiwillige urkundliche Anerkennung der Vaterschaft durch den leiblichen Vater mit Zustimmung der Kindesmutter kann vor einem Urkundsbeamten des Jugendamtes nach vorhergehender Terminabsprache unter 02261/88-5165 oder 02261/88-5174 erfolgen. Bei gerichtlichen Vaterschaftsfeststellungsverfahren vertritt der Beistand das Kind vor Gericht.

Die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen umfasst die Festsetzung der Höhe des zu zahlenden Unterhaltes bis zur Festsetzung in urkundlicher Form oder in einem gerichtlichen Verfahren sowie die Durchsetzung des Unterhaltsanspruches, auch der zwangsweisen Durchsetzung durch Vollstreckungsmaßnahmen (Pfändungen, eidesstattliche Versicherungen, Strafanzeigen).

Zuständig für die Einrichtung einer Beistandschaft ist das für den Wohnort zuständige Jugendamt, in dem der antragstellende Elternteil mit dem Kind lebt. Wird eine Beistandschaft eingerichtet, wird der Beistand Interessenvertreter des Kindes, nicht des antragstellenden Elternteils.

Die Beistandschaft kann auch bereits vor der Geburt eines Kindes beantragt werden, wenn die werdende Mutter nicht verheiratet ist und von den Eltern keine gemeinsame Sorgerechtserklärung abgegeben wurde. Nach der Geburt eines Kindes kann sie jederzeit bis zur Volljährigkeit des Kindes beantragt werden.

Die Beistandschaft endet sofort, wenn der Antragsteller/ die Antragstellerin die Beistandschaft für beendet erklärt. Sie endet auch, wenn der antragstellende Elternteil die elterliche Sorge für das Kind verliert oder durch Umzug des Kindes ins Ausland.

Wenn Sie einen Antrag auf Beistandschaft stellen wollen, empfiehlt es sich auf jeden Fall, einen persönlichen Beratungstermin mit dem/ der zuständigen Sachbearbeiter/ in zu vereinbaren.

 

Oberbergischer Kreis
Der Landrat
Kreisjugendamt
- Beistandschaften -
La Roche-sur-Yon-Straße 18
51643 Gummersbach

 

Zuständigkeiten Beistandschaften

Zuständigkeiten

Betreuung durch
(E-Mail)

Telefon

Fax

Zimmer

Buchstabe A Nicole John
nicole.john@obk.de
02261 88-5223 02261 88-972-5223 A2.09
Buchstabe B Denise Steinbach
denise.steinbach@obk.de
02261 88-5116 02261 88-972-5116 A2.16
Buchstabe C Sven Müller
sven.mueller@obk.de
02261 88-5236 02261 88-972-5236 A2.16
Buchstabe D Nicole John
nicole.john@obk.de
02261 88-5223 02261 88-972-5223 A2.09
Buchstabe E - F Sven Müller
sven.mueller@obk.de
02261 88-5236 02261 88-972-5236 A2.16
Buchstabe G Beate Kaltenbach
beate.kaltenbach@obk.de
02261 88-5115 02261 88-972-5115 A2.11

Buchstabe Ha

Alexandra Peter
alexandra.peter@obk.de
02261 88-5283 02261 88-972-5283 A2.15
Buchstabe Hb - Hz Jana Lückner
jana.lueckner@obk.de
02261 88-5117 02261 88-972-5117 A2.15
Buchstabe I Nicole John
nicole.john@obk.de
02261 88-5223 02261 88-972-5223 A2.09

Buchstabe J

Ulrike Dietzel
ulrike.dietzel@obk.de
02261 88-5281 02261 88-972-5281 A2.13a
Buchstabe K - L Alexandra Peter
alexandra.peter@obk.de
02261 88-5283 02261 88-972-5283 A2.15
Buchstabe M Jana Lückner
jana.lueckner@obk.de
02261 88-5117 02261 88-972-5117 A2.15
Buchstabe N Denise Steinbach
denise.steinbach@obk.de
02261 88-5116 02261 88-972-5116 A2.16
Buchstabe O - Q Iris Niemann
iris.niemann@obk.de
02261 88-5222 02261 88-972-5222 A2.09
Buchstabe R Jana Lückner
jana.lueckner@obk.de
02261 88-5117 02261 88-972-5117 A2.15
Buchstabe S Iris Niemann
iris.niemann@obk.de
02261 88-5222 02261 88-972-5222 A2.09
Buchstabe Sch Ursula Bauer
ursula.bauer@obk.de
02261 88-5134 02261 88-972-5134 A2.31
Buchstabe T Ursula Bauer
ursula.bauer@obk.de
02261 88-5134 02261 88-972-5134 A2.31

Buchstaben U

Ulrike Dietzel
ulrike.dietzel@obk.de
02261 88-5281 02261 88-972-5281 A2.13a
Buchstabe V Ursula Bauer
ursula.bauer@obk.de
02261 88-5134 02261 88-972-5134 A2.31
Buchstabe W

Antje Dittl                        antje.dittl@obk.de             Christine Zimmermann       christine.zimmermann@obk.de

02261 88-5112

02261 88-5110

02261 88-972-5112

02261 88-972-5110

A2.14

A2.14

Buchstaben X - Z

Ulrike Dietzel
ulrike.dietzel@obk.de
02261 88-5281 02261 88-972-5281 A2.13a


Die Städte Gummersbach, Radevormwald, Wiehl und Wipperfürth des Oberbergischen Kreises unterhalten eigene Jugendämter. Wenn Sie in einer dieser Städte wohnen, wenden Sie sich direkt an das jeweilige örtliche Jugendamt.

 

 



Letzte Änderung: 09. April 2018