Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Rinder, Schweine, Schafe, Pferde u.a. Tiere, die geschlachtet werden, unterliegen der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung. Fleisch dieser Tiere darf nur in Verkehr gebracht werden, wenn es für den menschlichen Genuss tauglich und entsprechend mit einem Stempel gekennzeichnet ist. Schweine einschließlich Wildschweine und Pferde werden zusätzlich auf Trichinen untersucht. Die Schlachtung ist dem für Ihren Bezirk zuständigen fleischbeschauenden Tierarzt oder Fleischkontrolleur spätestens am Vortag anzumelden. Schlachtungen dürfen nur in Schlachträumen und nur unter Einhaltung der hygienerechtlichen Anforderungen erfolgen. Ausgenommen davon sind Hausschlachtungen, bei denen das Fleisch ausschließlich im eigenen Haushalt des Tierbesitzers verwendet werden soll.


Letzte Änderung: 11. März 2005