Kulturförderpreis des Oberbergischen Kreises

Der Kulturförderpreis wird seit 2001 verliehen. (Foto: OBK)
 Der Kulturförderpreis wird seit 2001
 verliehen. (Foto: OBK)

Besondere Verdienste um das kulturelle Leben würdigt der Oberbergische Kreis seit 2001 mit dem Kultur-Förderpreis.
Der mit 2.500 Euro dotierte Preis rückt alle zwei Jahre hervorragende künstlerische Leistungen ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Die Summe kann an bis zu drei Preisträger aufgeteilt werden. Neben dem Geldbetrag erhält jeder Preisträger zusätzlich einen künstlerisch gestalteten Preis.


Egal ob der Künstler oder die Künstlerin bereits renommiert in der oberbergischen Kulturszene ist oder noch „im Verborgenen“ arbeitet, sowohl die freie Kulturszene als auch noch nicht etablierte Kulturschaffende werden gefördert. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist ein enger Bezug zum Oberbergischen Kreis. Die Künstler/innen können sich selbst bewerben oder empfohlen werden.

 


 

Ein Vergabegremium entscheidet über die Preisträger. Dem Vergabegremium gehören an:

  • der Landrat als Vorsitzender
  • der Kulturdezernent der Kreisverwaltung
  • die Leitung des Kultur- und Museumsamtes der Kreisverwaltung
  • die Vorsitzende und die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung
  • für jede Fraktion des Kreistages ein weiteres Mitglied des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung

 

Die Preisverleihung fand in der Neuen Orangerie des Museum und Forum Schloss Homburg statt. (Foto: OBK)
 Preisverleihung 2015 in der Neuen Orangerie des Museum und Forum Schloss Homburg. (Foto: OBK)



Letzte Änderung: 13. September 2017