Ordnungspartnerschaften

Zufriedene Gesichter bei der offiziellen Fahrzeugübergabe in Kotthausen. (Foto: OBK)

Um die Zusammenarbeit im Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung zu intensivieren, haben Landrat, Bürgermeister und Vertretende der Kreispolizeibehörde bereits im März 2017 auf Initiative der Kreisverwaltung ihre Bereitschaft zu einer Kooperation „Ordnungspartnerschaft Sicherheit“ erklärt. Auch aus allen Fraktionen gab es dafür Zustimmung, sodass nach Kreistags-beschluss im Sommer 2017 die entsprechenden Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet werden konnten. Diese Vereinbarungen dienen der besseren Abstimmung aller Handlungsmöglichkeiten und verbessern die Zusammenarbeit der Beteiligten für die öffentliche Sicherheit und Ordnung.

 „Die Erhaltung und Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ist eine Aufgabe, die alle Verantwortungsträger in Staat und Gesellschaft in ihrer jeweiligen Funktion betrifft“, sagt Landrat Jochen Hagt.

An der "Ordnungspartnerschaft Sicherheit" beteiligen sich die Städte und Gemeinden Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Radevormwald, Reichshof, Waldbröl, Wiehl und Wipperfürth. Mit der Stadt Hückeswagen werden weitere Gespräche zur Einbindung in die intensivierte Zusammenarbeit geführt.



Letzte Änderung: 23. Januar 2018