Regionalplan – Beteiligung des Oberbergischen Kreises

Logo PlanenPlanen

 

Der Regionalplan nimmt eine vermittelnde Stelle zwischen der Landesplanung (Landesentwicklungsplan) und der kommunalen Planung (Flächennutzungspläne, Bebauungspläne) ein. Er gilt für den gesamten Regierungsbezirk und wird von der Bezirksregierung aufgestellt. Aufgrund seiner vermittelnden Aufgabe ist er das wichtigste Steuerungsinstrument zur Koordinierung der unterschiedlichen Ansprüche an den Raum. So werden einerseits die natürlichen Lebensgrundlagen der Region gesichert und andererseits auch ausreichende Spielräume für die Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung vorgehalten.

Die wichtigsten Adressaten der Regionalplanung sind die Städte und Gemeinden der Region als Träger der kommunalen Planungshoheit. Der Regionalplan stellt u.a. die Flächen für die zukünftige Entwicklung von Siedlungsbereichen (Wohnen) und Flächen für gewerbliche und industrielle Nutzung dar. Damit wird die regionale und kommunale Baulandversorgung auf Schwerpunkte konzentriert und der Freiraum vor einer übermäßigen Inanspruchnahme geschützt.

Bei der Aufstellung gilt der Grundsatz des Gegenstromprinzips. Hiernach beeinflussen sich die Planungen vertikal (Bund, Land, Kommune) in beide Richtungen.

Der aktuelle Regionalplan stammt aus den Jahren 2002/2003.Dieser wird derzeit durch die Bezirksregierung Köln überarbeitet.

Der Oberbergische Kreis ist Beteiligter im Verfahren und vertritt dabei die Interessen des Kreises, unterstützt aber auch die Kommunen bei der Darlegung ihrer Interessen und nimmt auf dieser Ebene eine vermittelnde Stelle ein.

Das im Rahmen der Industrie- und Gewerbeflächenentwicklung im Oberbergischen Kreis erstellte Industrie- und Gewerbeflächenkonzept fließt als Fachbeitrag mit in den Regionalplan ein.

Die Wohnbauflächenbedarfsanalyse fließt ebenfalls als Fachbeitrag mit in den Regionalplan ein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln, Regionalplanung.
 

Ihr Ansprechpartnerin beim Oberbergischen Kreis

Viviane Stölting
Telefon 02261 88-6184
Fax 02261 88-972-6184
E-Mail viviane.stoelting@obk.de   
Zimmer 1.UG - O1-12

Servicezeiten

Anschrift der Dienststelle

Oberbergischer Kreis
Der Landrat
Amt für Planung und Straßen
Moltkestraße 34
51643 Gummersbach



Letzte Änderung: 01. März 2018