Handlungsfeld Kommunikation mit der Wirtschaft

Logo Regionale Agenda OberbergRegionale Agenda Oberberg

 

Im Handlungsfeld Kommunikation mit der Wirtschaft wurde versucht, Firmen aus der Region mit besonders nachhaltigen und innovativen Produkten die Möglichkeit einzuräumen, ihren speziellen Beitrag zur nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung auf einer hierfür entwickelten Internetseite darzustellen. Mit der Darstellung soll der Beitrag der Unternehmen zur regionalen Agenda 21 verdeutlicht werden. Bei der Auswahl wurden folgende Aspekte zugrunde gelegt:

  • Überdurchschnittliche Lebensdauer der Produkte
  • Verwendung umweltfreundlicher Materialien
  • Einsparung von Energie und Ressourcen
  • Verbesserung der Lebensqualität in grundlegenden Bedürfnisfeldern

Der Aufbau des Projekts und die Erstauswahl der Firmen erfolgte über das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH. Nachdem das Projekt erfolgreich angelaufen war stellte sich das Problem der Laufendhaltung und Pflege der Datenbestände, der Auswahl und Akquisition neuer Firmen sowie insbesondere der Bewertung der maßgeblichen Nachhaltigkeitsfaktoren, insbesondere bei Firmen und Interessenten die die Kriterien nur teilweise erfüllten. Nachdem zusätzlich Finanzierungsprobleme auftraten haben die politischen Gremien beschlossen, die weitere Förderung des Projekts einzustellen und das Projekt auf dem Status Quo einzufrieren.

 



Letzte Änderung: 23. November 2009