Fahreignungsregister

Am 01.05.2014 wird das bestehende Punktsystem auf das neue Fahreignungs-Bewertungssystem umgestellt.

Die Fahrerlaubnisbehörde hat gegenüber einem Fahrerlaubnisinhaber die nach § 4 Straßenverkehrsgesetz (StVG) vorgeschriebenen Maßnahmen zu ergreifen, sobald sich in der Summe folgende Punktestände ergeben:

  • 4 bis 5 Punkte:
    Ermahnung gemäß § 4 Abs. 5 Nr. 1 StVG
     
  • 6 bis 7 Punkte
    Verwarnung gemäß § 4 Abs. 5 Nr. 2 StVG
     
  • 8 Punkte oder mehr:
    Entziehung der Fahrerlaubnis.

Ab dem 01.05.2014 wird für die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar ein Punkt abgezogen, sofern nicht mehr als fünf Punkte für den Betroffenen im Fahreignungsregister (FAER) eingetragen sind und die Teilnahmebescheinigung innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Seminars bei der Fahrerlaubnisbehörde eingereicht wird. Für die Gewährung des Punktabzuges ist der erreichte Punktestand zum Zeitpunkt der Ausstellung der Teilnahmebescheinigung maßgeblich. Der Punktabzug ist nur einmal innerhalb von fünf Jahren zulässig.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte das Straßenverkehrsamt. Eine Kontaktaufnahme kann per E-Mail unter fahrerlaubnis@obk.de oder telefonisch unter der Telefonnummer 02261 88-3609 und 88-3683 erfolgen.

Welche Behörde ist sonst noch zuständig?

Weitere Informationen zum Fahreignungs-Bewertungssystem erhalten Sie im Internet auf der Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes unter www.kba.de.

Sie möchten Informationen zu Ihrem Punktestand?

Das Kraftfahrt-Bundesamt erteilt Ihnen auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Eintragung.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im Internet auf der Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes unter www.kba.de.

Entstehen mir Kosten?

Es entstehen Ihnen Kosten, die nach der jeweils gültigen Gebührenordnung berechnet werden.

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"