Sprachmittler

Das Sprachmittler-Projekt

Als Sprachmittler*in werden ehrenamtlich aktive Dolmetscher bezeichnet, die im gesamten Kreisgebiet eingesetzt werden, um die Kommunikation zwischen zugewanderten Personen ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen und Institutionen, Einrichtungen und Behörden zu erleichtern und dadurch Chancengleichheit zu ermöglichen.

Bei den Sprachmittler*innen handelt es sich um ehrenamtlich engagierte Personen, die vom KI akquiriert und qualifiziert wurden. Die Qualifizierung durch das KI befähigt nicht zur hauptamtlichen Ausübung des Berufs des Dolmetschers, daher werden die ehrenamtlich Tätigen als Laien-Sprachmittler*innen bezeichnet. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat durch Fördermittel die Möglichkeit geschaffen, bei den Kommunalen Integrationszentren sogenannte Laien-Sprachmittlerpools einzurichten.

Es handelt sich um ein niederschwelliges Angebot. Dies bedeutet, dass zum einen so wenige Bedingungen wie möglich zu erfüllen sind, um in den Pool aufgenommen zu werden und zum anderen das Angebot so unbürokratisch wie möglich in Anspruch genommen werden kann.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über das Projekt informieren und Ihre Fragen beantworten.

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen Frau Frank und Frau Bel gerne auch unter sprachmittler@obk.de zur Verfügung.

Bitte beachten Sie außerdem:

Flyer

Konzept



Letzte Änderung: 20. September 2021