Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz

Belehrungen (ehemals „Gesundheitszeugnis“) für Personen, die gewerbsmäßig mit Lebensmitteln umgehen (§ 43 Infektionsschutzgesetz):

Bitte beachten Sie:

Amtliche Infektionsschutz-Erstbelehrungen für Tätigkeiten im Lebensmittelgewerbe werden im Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises in Gummersbach nach telefonischer Anmeldung (02261 885305) derzeit wieder angeboten.

In den Gebäuden der Kreisverwaltung und während der Belehrung müssen Sie eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung oder eine Atemschutzmaske tragen (www.obk.de/besuchsregeln). Ab dem 12.08.2021 besteht wieder eine Testpflicht als Voraussetzung für die Teilnahme. Zusätzlich zum Personalausweis muss ein negativer Schnelltest (nicht älter als 48 Std.), ein gültiger Impfnachweis oder ein Genesenennachweis vorgelegt werden.

Gruppenbelehrungen außerhalb des Gesundheitsamtes finden derzeit nicht statt.

Die Belehrung dauert zwischen 30 - 45 Minuten. Bitte seien Sie 30 Minuten vor dem Termin da, bei starker Inanspruchnahme kann es zu Wartezeiten kommen.
 

Kosten:

Die Belehrung mit Ausstellung der Bescheinigung ist gebührenpflichtig.

Die Vorlage des Personalausweises ist erforderlich. Nicht volljährige Personen müssen von den Eltern eine Erklärung unterschreiben lassen. Die Erklärung und das dazugehörende Merkblatt finden Sie hier.

Für Gruppen ab 12 Personen (z. B. Schulen, Firmen und Vereine)  werden separate Termine mit reduziertem Preis nach telefonischer Vereinbarung angeboten.


Ansprechpartner:

Zentrale:
Telefon: 02261 88-5305
Fax: 02261 88-5300
E-Mail:  amt53@obk.de



Letzte Änderung: 16. August 2021