Amt 20 - Amt für Finanzwirtschaft

Logo Amt für Finanzwirtschaft Oberbergischer Kreis


 


 


 

Unsere Aufgaben

Das Amt für Finanzwirtschaft besteht aus zwei Abteilungen mit folgenden Aufgaben:

  • Finanzabteilung
    • Haushalts- und Finanzplanung
    • Finanzbuchhaltung
    • Jahresabschlüsse/Bilanzerstellung
    • Versicherungsangelegenheiten des Kreises
    • Beteiligungsverwaltung  
       
    Der Oberbergische Kreis ist kommunaler Waldbesitzer und verfügt über einen Forstbetrieb, der organisatorisch der Finanzabteilung zugeordnet ist.
     
  • Kreiskasse
    • Zahlungsabwicklung (Annahme und Zuordnung/Verbuchung der Einnahmen sowie Leistung der Ausgaben)
    • Liquiditätsmanagement
    • Vollstreckung
       

Anliegen, für die Sie fachkundige Beratung und Entscheidungen erhalten

Unsere Zahlen im Überlick

Bilanzsumme 311 Mio. €
davon Infrastrukturvermögen 250 Mio. €
Einnahme/Ausgabevolumen pro Jahr rd. 300 Mio. €
davon Transferaufwendungen (z. B. Zuweisungen, Zuschüsse, Sozialleistungen) pro Jahr rd. 145 Mio. €
Zahl der Auftragsrechnungen (Bezahlung spätestens binnen 15 Tagen) pro Jahr rd. 11 000
Durchschnittliche Dauer zwischen Rechnungseingang und Auszahlung 5 Tage
Zahl der zu buchenden Geschäftsvorfälle in Finanzbuchhaltung pro Jahr 340 000
Zahl der Mahnverfahren pro Jahr 22 000
Zahl der Vollstreckungsaufträge pro Jahr 8 500
Zahl der in Bearbeitung befindlichen Insolvenzfälle 600
Zahl der lfd. Ratenzahlungsvereinbarungen 1 050


Unsere Anliegen 

Zur vielfältigen Aufgabenerledigung der Kreisverwaltung sind hohe Finanzmittel erforderlich, insbesondere bei den Transferaufwendungen im Jugend- und Sozialbereich. Um die erforderlichen Finanzmittel immer rechtzeitig zur Verfügung stellen zu können, ist neben einer vorausschauenden Finanzplanung und einem aktiven Finanz- und Liquiditätsmanagement auch eine rechtzeitige und vollständige Einziehung von offenen Forderungen erforderlich.

Daneben versteht sich der Oberbergische Kreis als Partner des Handwerks und der Firmen, die Leistungen für den Oberbergischen Kreis und den Erhalt der oberbergischen Infrastruktur erbringen. Der Oberbergische Kreis ist als mittelstandsfreundlicher Wirtschaftsstandort zertifiziert. Ein Merkmal der Zertifizierung ist die Begleichung von Auftragsrechnungen spätestens binnen 15 Tagen, wobei die Prämisse in einer schnellstmöglichen Bezahlung von Rechnungen liegt.

Der Kreis ist Eigentümer von rd. 900 ha Wald. Die Waldbewirtschaftung wird nachhaltig nach ökologischen Grundsätzen durchgeführt. Ziel ist es, neben einer artenreichen Mischwaldkultur auch einen Freizeit- und Erholungsraum für die Menschen zu erhalten. Daneben führen die Erträge aus der Waldbewirtschaftung zu Einnahmen, die wiederum zur Ausgabendeckung des Kreises mit eingesetzt werden.
  

Einbindung in die Verwaltung

Das Amt für Finanzwirtschaft (Amt 20) ist eines von fünf Ämtern des Dezernates I. Diesem Dezernat sind außerdem das Haupt- und Personalamt, das Amt für Immobilienwirtschaft, das Kreisordnungsamt und das Kultur- und Museumsamt zugeordnet.

 

Nähere Angaben

Amtsleitung
Portrait Wolfgang Hamm
​Wolfgang Hamm
Amtsleiter Amt für Finanzwirtschaft
Anschrift
Moltkestraße 42
51643 Gummersbach
 
14. Obergeschoss, Zimmer 14-16
Kontaktaufnahme während der Servicezeiten
Telefon
02261 88-2001
Fax
02261 88-972-2001
02261 88-2018 (Finanzabteilung)
02261 88-2059 (Kreiskasse)
E-Mail amt20@obk.de 
Info-Flyer Amt für FinanzwirtschaftInfo-Flyer PDF-Logo
Internet Logo KreishaushaltKreishaushalt
Anliegen
Logo BIS Bürger Informations System
 
Über das Bürger Informations System - BIS - 
gelangen Sie zu Detailinformationen von Anliegen und Stichworten, für die dieses Amt zuständig ist.
 
Im BIS finden Sie auch das alphabetische Telefonverzeichnis der Kreisverwaltung.
 

 



Letzte Änderung: 18. Mai 2018