Sanierung der Kreisstraße 23 in Bergneustadt-Othetal

Ab 23.09.2021 starten die vorgesehenen Deckensanierungen in mehreren Teilabschnitten der Kreisstraßen 23 und 36 sowie ein kurzer Abschnitt Kreisstraße 50, so teilt das Amt für Immobilienwirtschaft des Oberbergischen Kreises mit.

Die Baumaßnahme befindet sich im Stadtgebiet Bergneustadt Die Arbeiten beginnen mit dem Bereich der Ortslage Belmicke bis zur Kreisgrenze Richtung Hützemert. Anschließend folgt die Sanierung der Kreisstraße 36 von der Kreisgrenze von Benolpe kommend bis nach Belmicke.

Die Ortslage Neuenothe einschließlich einer großzügigen Schadstelle oberhalb des Sohler Wegs ist als 3. Abschnitt vorgesehen.

Zum Abschluss der Deckensanierungen wird der Einmündungsbereich K 23 / K 50 bei Geschleide mit einer neuen Deckschicht instandgesetzt.

Jeder der 4 genannten Abschnitte wird rund 5 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

Die Instandsetzung erfolgt in den vorgenannten Abschnitten durch abfräsen der Deckschicht,  einzelne punktuelle Schadstellensanierungen, dem Einbau einer neuen Deckschicht sowie die Profilierung der vorhandenen Bankette in freier Strecke.

Die Ausführung erfolgt außer für den Bereich Einmündung K 23 / K 50 unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr. Eine Umleitung ist über die K 36 Benolpe, B 54 Drolshagen – Hützemert, B 55 Hützemert – Pernze - Wiedenest- Bergneustadt, Bergneustadt Südring, K 23 Bergneustadt – Immicke und Neuenothe eingerichtet.

Der Anliegerverkehr ist eingeschränkt möglich, außer während der Fräs- und Asphaltierungs-arbeiten.

Der Schulbus- und Linienverkehr wird aufrechterhalten, weitere Informationen geben die jeweiligen Betreiber.

Die Arbeiten werden vorrausichtlich bis zum 15.10.2021 fertiggestellt.

 

Die offensichtlichen Straßenschäden. (Foto: OBK)
Weitere offensichtliche Straßenschäden. (Foto: OBK)

 



Letzte Änderung: 22. September 2021